egf in der Öffentlichkeit – transparent und aktuell

Der kontinuierliche, offene und transparente Dialog mit der Öffentlichkeit ist Dreh- und Angelpunkt unserer Pressearbeit. Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um unser Unternehmen, unsere Produkte und Dienstleistungsangebote.

Artikel Goldschmiede Zeitung, Aug. 2018

Neue Ideen für den schönsten Tag! Die EGF Manufaktur zeichnet sich seit jeher durch eine besondere Innovationskraft aus. Ob Konfigurator, Marketingkonzept oder Legierung: Das Pforzheimer Unternhemen tüftelt ständig an neuen Ideen rund um das älteste Thema der Menschheit.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Juni 2018

Wenn Platin, dann die Nr.1! Mit "River Platin" ist der Pforzheimer Manufaktur egf ein Coup gelungen. Das Traditionsunternehmen tritt damit einmal mehr den Beweis an, wie es mit Innovationen die Spitze des Marktes beherrscht.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Jan. 2018

Wachstum mit System! Frank Walz, Vertriebsleiter der EGF Manufaktur, kennt den Trauringmarkt wie seine Westentasche, ist er doch ständig bei seinen Kunden. Im GZ-Interview berichtet er über die neuesten Entwicklungen.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Mai 2017

Immer einen Schritt voraus! Die EGF Manufaktur hat es seit jeher verstanden, Neues zu denken und voranzutreiben. Jüngstes Beispiel für diesen Innovationsgeist ist das Konzept "Diamonds for you".

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, April 2017

Verlobungsringe à la carte! Das neue Verlobungsring-Konzept „Diamonds for you“ der EGF-Manufaktur kommt gut an. Erstmals wurde die durchdachte Vermarktungsidee nun im Gasometer in Pforzheim den Mitgliedern von „der TRAURINGjuwelier“ präsentiert und stieß bei der Premiere auf regen Zuspruch.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Nov. 2016

Aus Liebe zum Produkt! Die Geschichte von EGF beginnt mit der Liebe. Das Erzeugen großer Gefühle macht die Pforzheimer Manufaktur bis heute aus.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Sep. 2016

Bewegte Bilder sagen mehr als 1000 Worte, dachte sich auch die Pforzheimer Trauringmanufaktur EGF und produzierte einen eindrucksvollen Film über ein Brautpaar auf der Suche nach seinen Traumringen. Der Streifen wurde beim Hamburger World Media Festival ausgezeichnet.

MEHR >

Artikel Blickpunkt Juwelier, Apr. 2015

Initiative. brunoM, der neue Auftritt der bisherigen traditionellen egf-Marken Rudolf Sickinger und Bruno Mayer, startet einen neuen Händlerverbund: Der brunoM Club richtet sich insbesondere auch an Trauringspezialisten in kleineren und mittleren Städten.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Mrz. 2015

Im Zweifel immer für die Liebe

Seit zehn Jahren gibt es derTRAURINGjuwelier. Die 2004 von der Manufaktur egf an den Start gebrachte Initiative hat sich zu Deutschlands größtem Verbund von Trauringspezialisten entwickelt. Den runden Geburtstag feierten 160 Gäste am 26. und 27. Januar im Gloria- Theater in Köln. Für großes Kino sorgte die junge Markenbotschafterin Cosma Shiva Hagen.

MEHR >

Artikel Blickpunkt Juwelier, Feb. 2015

Das egf-Jahrestreffen in Köln feiert ein erfolgreiches Jahr 2014

Cosma Shiva – einfach lovely!

Stark. Gemeinsam geht vieles besser – das zeigt sich auch am wachsenden Erfolg des Händlerverbandes Der TRAURINGjuwelier. Zum diesjährigen Jahrestreffen in Köln kamen nicht nur rund 150 Teilnehmer aus zehn verschiedenen Ländern, sondern auch die bezaubernde Cosma Shiva Hagen – neue Botschafterin von „Simply Love“.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Sep. 2014

TRAURINGWAHL MIT EINEM LÄCHELN

Passend zum Markenmotto „Moments of Life“ lebt die frisch kreierte brunoM- Kampagne von Momentaufnahmen. Das sind pastellfarbene Impressionen einer Hochzeit auf dem Land. Neben den Brautleuten sind darauf zwei ausgelassene Kinder zu sehen. „Wir haben diese Bilderserie gewählt, weil sie so gut zu unseren anspruchsvollen brunoM-Kollektionen passt“, sagt Content Managerin Chris Binder. Und egf-Geschäftsführer Hans Peter Barth meint: „Motive von Kindern transportieren Emotion auf besondere Weise. Deshalb bin ich sicher, dass die Kampagne auf dem Gesicht der Brautpaare ein Lächeln hervorrufen wird.“

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Aug. 2014

EIN VERSPRECHEN FÜR EMOTION UND VIELFALT

Die egf-Manufaktur mit Sitz in Pforzheim setzt auf Customization, partnerschaftliche Zusammenarbeit, Innovation und höchste Qualität. Gemeinsam mit ihren Partnern geht sie neue Wege.

Für den Geschäftsführer der egf-Manufaktur, Hans Peter Barth, ist die enge und langfristige Zusammenarbeit mit dem Fachhandel besonders wichtig. Dies drückt sich in vielen Aktivitäten aus, etwa im Marketingverbund „der Trauringjuwelier“, in den Schulungsbausteinen (USE-Schulung, Systemschulung, Erlebnistage bei egf, Verkaufsprozess-Schulungen und Platin-Promotion-Programm) und in zahlreichen Kundenevents. Basis für den Erfolg sind die unterschiedlichen Kollektionen. Die Traditionsmarke Eduard G. Fidel besticht durch ihr außergewöhnlich hochwertiges Design. Neben der erfolgreichen „Acredo“-Kollektion ist nun auch die „Sickinger Collection“ voll konfigurierbar am Markt, während die „Bruno M“-Kollektion vor allem junge Paare anspricht. Gespannt sein darf man auf den neuen Markenauftritt von „Bruno M“.

MEHR >

Artikel Goldschmiede Zeitung, Jan. 2014

EMOTION HAT VIELE ERSCHEINUNGSBILDER

Das Team der egf Manufaktur investiert auch in diesem Jahr viel Energie in die verschiedenen Marken. Im Januar lädt man mit dem Verband „derTRAURINGjuwelier“ zu einem Event unter dem wegweisenden Motto „Mit Emotionen zum Erfolg“.

Bei einem Streifzug durch die Produktionshalle von egf kann man sämtliche Handgriffe der Ringfertigung beobachten: Schmelzen der Legierungen, Walzen der Barren, Ausstanzen der Ringrohlinge, Drehen und Fräsen in der Hightech-Abteilung und natürlich die handwerkliche Verfeinerung durch Goldschmiede, Fasser und Poliseusen. In dieser kompletten Inhouse-Produktion mit rund 110 Mitarbeitern entstehen alle Partnerringe der egf-Marken in individualisierter Stückfertigung. Die Produktgüte ist durch ein Qualitätszertifikat der Hochschule Pforzheim ausgezeichnet. Entscheidend dafür sind die überdurchschnittlichen Härtewerte, die man maßgeblich durch die sogenannte Kaltverformung erreicht, also das Aufweiten der Ringrohlinge. Dabei erhält das Material einerseits seine hohe Widerstandskraft, andererseits auch Elastizität für einfache Weitenänderungen.

MEHR >