egf Historie – Zukunft braucht Herkunft

Die egf Manufaktur ist aus einem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Rudolf Sickinger und Eduard G. Fidel sowie der Trauringkollektion aus dem Hause Bruno Mayer entstanden. Das Unternehmen wird von Hans Peter Barth geführt.

Den Grundstein für die industrielle Fertigung – und damit für die heutige Manufaktur – legte der gelernte Goldschmied Eduard G. Fidel (1919–2005), indem er das in den USA entwickelte Spritzgussverfahren für Trauringe auch in Deutschland einführte. Das damals einzigartige Verfahren sowie die Erfindung des Memoirerings, mit dem Eduard G. Fidel einen neuen Design-Trend setzen konnte, waren die Grundlage für einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.

Zusätzlich zur Innovation bei Verfahren und Design war der Firmengründer bereits früh an modernem Prozessmanagement interessiert und pflegte durch seine arbeitnehmerorientierte Haltung eine zukunftsweisende Firmenpolitik.